Düsseldorf
MedienHafen
trivago
Headquarter

Internationale Rezepte
für internationale Gäste.

Wer trivago kennt, denkt an Hotels, denn das Erfolgsunternehmen ist die Adresse geworden, wenn es um Hotelsuche geht. Seit Food Affairs Gastgeber am neuen Unternehmenssitz im Düsseldorfer MedienHafen ist, gehört die passende Küche zum Arbeitsalltag.

Food Affairs @ trivago auf einen Blick:

Eröffnet am 10. September 2018
32 MitarbeiterInnen
17 Nationalitäten
11 Live Cooking Counter
550 Mahlzeiten pro Tag
100% Passion
Michael, Sie leiten das Food Affairs Restaurant bei trivago. Was macht es aus?

Eigentlich ist es fast schon zu wenig, von nur einem Restaurant zu sprechen: Es sind irgendwie elf. Weil das offene Konzept aus elf ganz verschiedenen Food Cornern besteht, an denen wir täglich live und frisch 550 Gerichte zubereiten. Wir nennen das Culture Kitchen. Unsere Gäste sagen dazu: lecker!

Da sind aber Teamwork und Präzision angesagt?

Auf jeden Fall. Planung ist alles: Unser Team ist jetzt schon sehr gut eingespielt. Und das Schöne ist: Wir lernen von- und miteinander. Jeden Tag. Darum ist uns das Feedback der trivago-Mitarbeiter genauso wichtig wie die offene Kommunikation in unserem Team.

Die Offenheit war auch ein wichtiges Kriterium bei der Teamauswahl. Auch weil es perfekt zu trivago passt. Übrigens auch baulich: Hier kann jeder öffentliche Bereich individuell genutzt werden. Es gibt darum neben klassischen Speise-Sitzplätzen auch Loungebereiche, um sich auszutauschen, zu telefonieren oder in entspannter Atmosphäre zu arbeiten.

Was genau plant ihr als nächsten Schritt bei trivago?

Das Konzept soll sich immer wieder neu erfinden. Durch die Counter stehen uns alle Möglichkeiten offen. Ideen sind z.B. Besuche von internationalen Food-Bloggern oder Kooperationen mit hippen lokalen Restaurants im Sinne des „Wir laden ein“-Prinzips.

Michael, Sous Chef @ trivago
Luisa Regnery, trivago:

„Unglaublich, mit wie viel Teamspirit und Leidenschaft das Food Affairs Team uns jeden Tag empfängt.“

Warum haben Sie sich für Food Affairs entschieden?

Wir trauen Food Affairs am meisten zu, unser innovatives Culture-Kitchen-Konzept genau nach den Vorstellungen – oder sogar darüber hinaus – umzusetzen. Die Ausarbeitung trifft genau den Reiz von trivago, unsere Core Values spiegeln sich perfekt wider.

Food Affairs hat einen Marktplatz internationaler Gerüche und Gerichte kreiert, zubereitet mit regionalen Produkten. Regionalität und die Nähe zur Stadt ist ein großes Thema, es werden überwiegend regionale Produkte von innovativen Start-Ups und Restaurants, natürlich „free from“ verwendet.

Das Food Affairs Team kommt super bei den trivago Mitarbeitern an, die Passion für Food und Trends ist spürbar. Dabei ist die Integration sehr wichtig, in der Culture Kitchen sind trivago und Food Affairs eine große Familie.

Bei trivago ist Fehlermachen erwünscht, deshalb ist unsere Feedbackkultur sehr offen und transparent – jedes Gericht kann in der eigenen App bewertet werden. Nur so kann man sich steigern und jeden Tag verbessern. Food Affairs nimmt das Feedback sehr ernst, das Essen schmeckt köstlich, ist authentisch, sieht toll aus – sogar auf Instagram. Und alle trivago-Mitarbeiter fühlen sich jeden Tag wie zuhause.

Impressionen aus Düsseldorf

Hochmodernes Gebäude, hochmodernes Design: Offenheit gehört zur DNA von trivago.

Ein Restaurant, elf Counter, das Live-Erlebnis ist einzigartig.

Gesund, frisch, regional –
und das jeden Tag 550-fach.

MEHR EINDRÜCKE VON UNS

READY TO 
JOIN US?